Lauriane-SiWung-Rhone-220x160

LAURIANE FOLLONIER UND SIWOUNG SONG

Durch zahlreiche Konzerte in Neuchâtel, Genève, Sion und Lausanne hat sich Lauriane in der französisch-schweizerischen Musikerszene bereits etabliert. Aber auch im Ausland ist die junge Pianistin keine Unbekannte: in Deutschland absolvierte sie ihr Masterstudium und in den Niederlanden feierte sie Ihre ersten Erfolge in der Gattung „Lied“.

la suite...

In den nordischen Ländern genießt das Lied bereits hohe Popularität. „Für mich ist es die höchste Form des musikalischen Ausdrucks. Im Gegensatz zu den großen Vokalwerken konzentriert das Lied die musikalische Aussage auf die kleinste Form. Das Lied fordert eine komplette Osmose zwischen Klavier und Stimme, beziehungsweise Pianistin und Sänger.“

2011, beim internationalen Brahms Wettbewerb in Pörtschach (Österreich) begegnet Lauriane dem lyrischen Sänger Siwoung Song, welcher Gesang in Wien studiert und geradezu für die Gattung Lied prädestiniert ist. Das selbe musikalische Verständnis, die gleiche Herangehensweise an die Musik, gepaart mit der gemeinsamen Leidenschaft für das Lied und die deutsche Lyrik, war das Fundament für die Gründung des Duos. So haben sie ein großes Repertoire erarbeitet und nahmen an namhaften Wettbewerben teil.

2012 erreichten sie das Semi-Finale im Schumann-Wettbewerb in Zwickau, ebenso im Schubert-Wettbewerb in Dortmund. Im selben Jahr gewannen sie den Ersten Preis sowie den Publikumspreis beim internationalen Liedwettbewerb in Enschede (Niederlande).

Seitdem treten sie regelmäßig in den Niederlanden auf (Grachtenfestival in Amsterdam, Peter de Grote Festival in Groningen, Amersfoort, Epe, Hacksbergen, Rhenen, Warns). Ihr Konzert im Concertgebouw Amsterdam wurde vom holländischen Rundfunk live mitgeschnitten. Ebenso wurde ihr Konzert im Rahmen der Schubertiade vom Radio Suisse Romande aufgenommen.

Siwoung Song, in Seoul (Südkorea) geboren, studierte im Staatlichen Konservatorium Korea bei Professor Hans Choi. Parallel zu seinem Oratorium- und Liedstudium in Salzburg (bei den Professoren Wolfgang Holzmaier und Elisabeth Wilke) setzte er in Wien bei Prof. Gabriele Sima sein Studium fort. Außerdem studierte er an der Münchner Hochschule für Musik bei Prof. Helmut Deutsch. Siwoung konzertiert regelmäßig in Österreich, Deutschland, in den Niederlanden, sogar in Venezuela, in Russland und in Südkorea. Er ist Stipendiat der Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now.

Gesang und Klavier

Programmvorschläge für Liederabende (Bariton und Klavier):

Programm 1

Ludwig Van Beethoven (1770-1827)

  • An die Ferne Geliebte opus 98

Robert Schumann (1810-1856)

  • Dichterliebe opus 48

Francesco Paolo Tosti (1846-1916)

  • Ideale
  • La Serenata
  • Non t’amo piu

Francis Poulenc (1899-1963)

  • Chansons Gaillardes
    • La Maîtresse volage – Rondement
    • Chanson à boire – Adagio
    • Madrigal – Très décidé
    • Invocation aux Parques – Grave
    • Couplets bachiques – Très animé
    • L’Offrande – Modéré
    • La Belle Jeunesse – Très animé
    • Sérénade – Modéré
Programm 2

Franz Schubert (1797-1828)

Die Winterreise D.911

  • Gute Nacht
  • Die Wetterfahne
  • Gefrorene Tränen
  • Erstarrung
  • Der Lindenbaum
  • Wasserflut
  • Auf dem Flusse
  • Rückblick
  • Irrlicht
  • Rast
  • Frühlingstraum
  • Einsamkeit
  • Die Post
  • Der greise Kopf
  • Die Krähe
  • Letzte Hoffnung
  • Im Dorfe
  • Der stürmische Morgen
  • Täuschung
  • Der Wegweiser
  • Das Wirtshaus
  • Mut
  • Die Nebensonnen
  • Der Leiermann

Gesang und Klavier