LAURIANE FOLLONIER

Geboren in Venthône (Schweiz), studierte Lauriane Follonier Klavier in Neuchâtel bei Marc Pantillon und in München, wo sie 2011 die Klaviermeisterklasse bei Prof. Gitti Pirner abschloss. Aktuell schließt sich ein Studium im Fach Master für Alte Musik mit dem Schwerpunkt Hammerklavier bei Prof. Christine Schornsheim an.

Lauriane Follonier erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. gewann sie 2004 „La Joute musicale d’Espace 2“, dem sich eine CD-Produktion im Studio Ansermet und eine Radiodirektübertragung eines Rezitals im Jahre 2008 anschloss. Im gleichen Jahr vertrat sie die französische Schweiz beim Preis der öffentlich-rechtlichen frankophonen Rundfunkanstalten. Lauriane Follonier konzertiert regelmäßig in der Schweiz und in Deutschland. 2005 gastierte sie als Kammermusikerin in Venezuela, 2009 mit einem Solorezital in der Tschechischen Republik, 2010 mit ihrem Trio auf Samos (Griechenland).
In der Saison 2010/2011 war sie – im Wechsel mit Silke Avenhaus – als Pianistin bei der „Ludwig II.“-Produktion an den Münchner Kammerspielen engagiert.

Ihr Orchesterdebüt gab sie in der Schweiz mit dem Orchester des Conservatoriums Sion 1998, in Deutschland im Juli 2006 mit dem Kammerorchester der Hochschule München. Im November 2010 trat sie mit dem Doppelkonzert von Francis Poulenc in der Victoria Hall in Genf auf, 2012 mit dem zweiten Konzert von Brahms im Herkules-Saal in München.

Neben ihrer regen Tätigkeit als Kammermusikerin studierte sie Liedgestaltung in der Meisterklasse bei Prof. Helmut Deutsch und Rudi Spring.
Ihr besonderes Interesse gilt der zeitgenössischen Musik; u.a. spielte sie mehrfach Werke von Jörg Widmann für das Radio „Bayern 4 Klassik“ ein.

Lauriane Follonier erhielt mehrere Stipendien, so z. B. 2003 das Fried Wald-Stipendium, 2006 das Stipendium „Madeleine Dubuis“ und 2010 den Preis „Hedwig Scherrer-Collard“ der Gesellschaft Kiefer-Hablitzel. 

2011 wurde sie beim Brahms-Wettbewerb in Pörtschach (A) mit dem Sonderpreis für Liedgestaltung ausgezeichnet. 2013 gewann sie mit dem Bariton Siwoung Song den ersten Preis und den Publikumspreis bei dem Internationalen Wettbewerb für Liedduo in Enschede (Niederlande) – seitdem konzertiert das Duo regelmäßig in den Niederlanden. Konzerte führten sie u.a. in den Concertgebouw in Amsterdam.